USA befiehlt und alle springen

Eigentlich weiss es inzwischen jeder, die Cowboys von jenseits des Ozeans halten sich für die Herrscher der Welt, und so ist auch ihr Umgang mit dem unbedeutenden Rest der Menschheit außerhalb der eigenen Grenzen. Mit dem Allheilmittels „Terrorbekämpfung“ und dem Motto „Wer nicht macht was wir sagen, unterstützt die Terroristen“ im Rücken dürfen sie einfach alles vom Rest der Welt verlangen und unsere Regierungen überschlagen sich auch noch dabei, denen zu Willen zu sein.

Nicht nur dass seit geraumer Zeit beispielsweise alle Flugpassagierdaten nicht nur ohne Rechtsgrundlage, sondern entgegen EU Bestimmungen an die USA gegeben werden, sondern man spricht sich auch noch dafür aus gleich den Cowboys generellen unbeschränkten Zugriff auf die Daten zu gewähren, ungeregelt und ohne gesetzliche Bestimmungen.

Telepolis: Flugdatentransfer in die USA >>>

UPDATE: Ich staune ja richtig, aber die EU traut sich mal was gegen die USA zu sagen, aber dabei kommt auch das ganze Ausmass der USA-Hörigkeit unserer Führungsspitze ans Licht. Hier noch ein aktuellerer Link dazu (vom 12.07.2007):

Heise:  EU-Parlament bemängelt Abkommen zum Flugdatentransfer >>>

Ein anderes krasses Beispiel sind unsere Bankkonten und jegliche Geldbewegung von jedem deutschen Bürger. Die SWIFT wickelt sämtliche Geldtransfers für sämtliche geldinstitute ab und aus Sicherheitsgründen werden alle diese Daten auch in ihrem Rechenzentrum in den USA gespiegelt und gesichert. Damit befinden sich alle unsere Daten auf dem Boden der USA, welche auch prompt unter ihrem üblichen Deckmantel der Terrorbekämpfung, auf diese Daten fleißig zugreift.

Natürlich werden diese Daten dann auch noch mit den oben genannten verknüpft und so weiss die USA mehr über uns als selbst die neugierigste Nachbarin. Krasser gehts nicht mehr.

Golem: USA unterlaufen deutsches Bankgeheimnis >>>

Einen Kommentar schreiben: